Bergsteigen


Ausgehend von unserer Seilbahn und den Sesselliften können Sie die Welt der Dreitausender des Ortlermassives erklimmen. Ab Mitte Juni bis Ende September haben Sie die Möglichkeit, sich einen Teil des Weges beim Anstieg oder Abstieg zu ersparen, indem Sie unsere Lifte benutzen und gemütlich die Natur an sich vorüberziehen lassen.
Für Sie stehen bei Bedarf auch die Bergführer der Alpinschule Ortler zur Verfügung und diese können Ihnen nicht nur die richtigen Tipps für Ihre Ausrüstung geben, sondern auch den Weg zum Gipfel sicher gestalten.

Tourenmöglichkeiten:


1. Tabarettahütte:
Bärenkopf, Hochleitenspitze, Tabarettaspitze, Ortler-Normalweg, Ortler-Nordwand, Ortler-Rotböckgrad.

2. Hintergrathütte: Nordwand
Ortler-Hintergrad, Königsspitze – Suldengrat – Norwand und Normalweg, Schrötterhorn, Kreilspitze, Zebru – Nordwand und Ortlerpass – Piwak Cantù, Ortler – Hochjochgrat.

3. Düsseldorferhütte:
Ausgangshütte zur Tschengelser Hochwand, Kleine Angelusspitze, Hinterer Schöneck, Hoch Ofenwand, Großer Angelus, Vertainspitze NW und NO Grad, Überschreitung zur Kälberalm über das Schöneck, Überschreitung zur Stieralm über die Tschengelser Scharte, Überschreitung zur Laser Alm über das Zayjoch, Überschreitung zum Rosimtal über die Angelusscharte– Laaser Ferner und Rosimjoch.

4. Julius-Payer-Hütte:
Ausgangspunkt für die Ortlerbesteigung über den Normalweg

5. Schaubachhütte:
Suldenspitz, Eisseespitze, Madritschspitze, Cevedale

6. Casati H ütte:
Cevedale, Suldenspitze, Schrötterhorn, Königsspitze, 13-Gipfel-Überschreitung


Nähere Auskünfte und die Telefonnummern der einzelnen Bergführer können Sie unter folgender Anschrift erfahren:

Haus der Berge
I-39029 Sulden
Tel./Fax +39 0473 613004

E-Mail: info@alpinschule-ortler.com
Web: www.alpinschule-ortler.com